// magische wirklichkeit – am sonntag in aschbachs pfarrkirche

Liebe Freundinnen und Freunde der Schönheit!

Kommenden Sonntag ist es endlich so weit. Wir erwarten die überirdisch schönen Klänge der Company of Music in der Pfarrkirche Aschbach. Kommt und hört! 


„Herzgedanken“.
Das allein klingt schon wunderschön, oder? Und wenn einer der beeindruckendsten Chöre dieses Landes – das einzig professionelle Vokalensemble mit eigenem Zyklus im Wiener Konzerthaus – dieses Wort, den Titel des aktuellen Programms, musikalisch in Aschbach interpretiert, dann bleibt dem werten Zuhörer / der geschätzen Zuhörerin vor Staunen der Mund offen und das Auge beginnt berührt zu tränen.

Die Schönheit der Natur im Geiste der Schubertschen Zusammenkünfte steht im Mittelpunkt der abwechslungsreichen Folge traumhaft schöner Chorwerke, Vokalensembles und Sololieder – teilweise an der Seite des vielfach ausgezeichneten Pianisten Gottlieb Wallisch. Und die Vorpremiere von Lukas Haselböcks Arrangement von Gustav Mahlers Sololiedern für 12 Stimmen a cappella wird wirklich einzigartig an diesem spätsommerlichen Abend in Aschbachs Pfarrkirche.

Wer nun denken sollte, dass das Konzert ein wenig zu abgehoben für den eigenen Geschmack sein könnte, dem seien die Worte des Chorleiters Johannes Hiemetsberger ans Herz gelegt: „Es sind lauter vertraute Klänge, eingängige, wunderbare Musik und trotzdem nicht banal. Man muss nichts verstehen, man braucht nur hören.“

Also: Jetzt Tickets kaufen und sich die Reise ins Konzerthaus, in den Musikverein, zu den Salzburger Festspielen, zum Brucknerfest, der Styriarte, in die Philharmonie in Paris oder die Elbphilharmonie in Hamburg sparen! Dort ist die „Company of Music“ nämlich sonst zu hören.


Company of Music – am kommenden Sonntag, 18. September, um 19 Uhr in der Pfarrkirche Aschbach.

>> HIER GEHT’S ZU DEN TICKETS

 

Wir freuen uns auf euch!

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden