// deine tickets

Dr. Reinhard Haller

07. November 2024 // 20:00 Uhr // Sporthalle Aschbach

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

// about

„Narzissmus in Gesellschaft und Partnerschaft“

Narzissmus dominiert das individuelle und gesellschaftliche Verhalten immer mehr. Aus einer früheren Sünde, dem Hochmut, und einer späteren psychischen Krankheit, der narzisstischen Persönlichkeitsstörung, ist ein gesellschaftliches Ideal geworden. Durch Egozentrik, Selbstdarstellung, Gier und Rücksichtslosigkeit hat sich eine narzisstische Kultur entwickelt, welche Partnerschaft und Familie, aber auch Beruf und öffentliches Klima beherrscht. Narzisstisches Verhalten ist zu einer der größten Belastungen zwischenmenschlicher Beziehungen geworden, sowohl privat als auch beruflich. Hinter der Fassade des Narzissmus stehen Selbstwertzweifel, Verunsicherung und psychische Verletzungen.

Dr. Haller beschreibt in seinem Vortrag das Phänomen des sich ausbreitenden Narzissmus, analysiert narzisstische Konstellationen in der Partnerschaft und gibt Hinweise auf Bewältigungs- und Therapiemöglichkeiten narzisstischer Störungen.

 

Kurzbiografie Dr. Reinhard Haller

// Sonnige Kindheit in Mellau/Bregenzer Wald
// 1970 Matura am Bundesgymnasium Bregenz, anschließend Militärdienst
// Jänner 1977 Promotion zum Dr. med. univ. an der Universität Innsbruck
// 1983 Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, Psychotherapeut
// 1983 bis 2017 Chefarzt des Krankenhauses Maria Ebene
// Seit 1983 psychiatrischer Gutachter, u.a. in den Fällen Jack Unterweger, Bombenattentäter Franz Fuchs, School-shooting von Winnenden, Amokfahrt von Graz
// 1994 Habilitation an der Universität Innsbruck, 2003 Ernennung zum Universitätsprofessor
//seit 2018 Tätigkeit als Gutachter, therapeutischer Berater, Referent und Autor
// Umfangreiche Vortrags- und Publikationstätigkeit mit mehreren Sachbuch–Bestsellern
// Verheiratet, drei erwachsene Kinder

// Ausgezeichnet mit dem Ehrenzeichen des Landes Vorarlberg in Silber, dem Toni-Russ-Preis der Vorarlberger Nachrichten und dem österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse

// das event

07. November 2024
20:00 Uhr // Einlass 19:00 Uhr – Freie Platzwahl!
Sporthalle Aschbach

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

// tickets

Hier online kaufen oder offline erhältlich am Gemeindeamt Aschbach // Mo-Fr 7.30-12 Uhr, Mi auch 14-18 Uhr // Rathausplatz 1, 3361 Aschbach-Markt // Tel. 07476 – 77 321-0

Vorverkauf
Normalpreis € 25,00 // Ermäßigt € 21,00*

GRATIS Kinder-Tickets
Für Kinder unter 15 Jahren steht ein eingeschränktes Kontingent an kostenlosen Kinder-Tickets zur Verfügung!

Abendkassa
(Sofern Restplätze verfügbar)
Normalpreis € 30,00 // Ermäßigt € 26,00*

* Ermäßigungen für Lehrlinge, Schüler*innen, Student*innen, Präsenz- und Zivildiener, sowie Menschen mit eingeschränkter Mobilität

// land: leben: lieben?

Wie geht es dir ganz persönlich mit dem Thema? Bring dich ein und schenk uns deine Gedanken! Anonym & wertfrei.
Das Kulturprojekt „Wortwiese“ ist ein nicht einsehbarer Raum, ein leeres Blatt. Ein virtuelles Buch, das gefüllt werden will, um am Diskussionsabend geöffnet zu werden.